Sällehägnad

Der Hof Sällegården heißt eigentlich Sällehägnad (hägnad:  Einzäunung). Der Hof liegt im waldreichen Teil Smålands, dem ”småländischen Hochland”, auf 260 m Höhe über dem Meeresspiegel. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren hier nur einige Bauernkaten, aber jetzt hat das Anwesen eher den Charakter eines kleinen ”Dorfes”. Es gibt mehrere Häuser, kleine Schuppen und einen großen Stall. Auf einem Südhang zwischen zwei der Häuser wurde eine Obstbaumpflanzung nach historischen Plänen angelegt.


Geschichte
Der Hof ist dokumentiert bewohnt seit 1642, und die riesigen Linden und Eichen rund um die Häuser können von dieser Zeit noch berichten. 1897 kam Mattias' Urgroßvater Frans Johan Pettersson zum Sällegården und jetzt ist die vierte Generation aktiv und wohnhaft auf dem Hof. Jede Generation hat gebaut und Land hinzugekauft und heute besteht der Hof aus fünf Häusern, zwei Ställen, Wald, Ackerland, Wiesenland und einem Anteil am See Vrången.